Espressomaschine - Jura Subito

die beste Maschine die es gibt?

Jura Subito Espressomaschine

Als vor einigen Jahren unsere alte Braun Espressomaschine altersbedingt den Geist aufgab, begann eine mehrwöchige Phase ohne Espresso und Capuccino. Wir begaben uns auf die Suche nach möglichen Informationen über die aktuellen Espressomaschinen.

Die Infoquellen waren Freunde, Bekannte und Zeitschriften. Bei der Stiftung-Warentest wurde die Aussage meines akribischen Schwagers bestätigt, das die Subito von Jura aus der Schweiz die beste Crema von den im Handel befindlichen Maschinen fabriziert!

Die Crema ist der bräunliche Schaum der auf einem Espresso schwimmt. Sie entsteht nur beim richtigen Druck (ca. 14-16 Bar). Je stärker die Crema (optimal ist eine geschloßene Cremaoberfläche), desto mehr Aroma hat der Espresso im Duft und Geschmack.

Jura Subito

Die Crema ist natürlich nicht nur von der Espressomaschine, sondern auch von der verwendeteten Kaffeesorte und Kaffeebohnenmischung abhängig. Die gängigsten Kaffeebohnen für Espresso sind Arabica und Robusta. Je nach Qualität und Mischungsverhältnis entstehen unterschiedliche Geschmacks- und Duftnoten. Mir persönlich schmeckt die Mischung von ILLY (rotes Band auf der Dose) am besten.

Als wir so unsere Auswahl für eine neue Espressomaschine getroffen hatten, begaben wir uns in ein Fachgeschäft, wo wir uns in einem Gaumentest von dem hervorragenden Geschmackseigenschaften überzeugen konnten. Die Subito wurde umgehend gekauft, eingepackt und zu Hause aufgebaut.

Die Bedienung ist am Anfang durch die Halbautomatik, welche eine manuelle Drehbewegung der verschiedenen Arbeitsschritte erfordert, etwas gewöhnungsbedürftig. Nach ein paar Einsätzen hat man sich aber schnell an den individuellen Ablauf gewöhnt. Es gibt kein Mahlwerk für Bohnen. D.h. man muß gemahlenen Kaffee verwenden oder Bohnen in einer separaten Maschine bzw. Mühle vorbereiten. Dies ist aber meiner Meinung nach eher ein Vorteil, da in den Vollautomaten mit Mahlwerk, durch das offene lagern der gerösteten Bohnen bereits durch den Sauerstoffaustausch ein Aromaverlust eintreten kann. Wir mahlen die Bohnen entweder in einer separaten Kaffemühle oder verwenden von Illy die bereits gemahlene Variante.

Ein Durchlauf reicht für zwei Espressi oder zwei Capuccini. Nach einer kurzen Zeit kann man weitere zwei Espressi oder Capuccini machen. Wobei natürlich beim Capuccino eine etwas längere Pause eingelegt werden sollte, damit die heißen Maschinenteile etwas abkühlen können.

So gesehen ist die Maschine für 2-4 Personen, welche einen geringen manuellen Aufwand nicht scheuen optimal. Dafür bekommt man einen der besten Espresso mit hervorragender Crema. Auch der Capuccino gelingt sehr gut. Das aufschäumen der Milch bedarf allerdings etwas Übung (Metallbecher mit Griff, richtige Winkel beim aufschäumen und etwas Übung).

Wer auf ein Mahlwerk und Vollautomaten, zu Gunsten einer besseren Crema verzichten kann, dürfte mit der Jura Subito sehr zufrieden sein. Mal abgesehen davon, das Sie wesentlich günstiger als ein Vollautomat in der Anschaffung ist.

Wer mehr Komfort möchte, der sollte sich für einen Vollautomaten von Jura oder Saeco entscheiden. Bei diesen Espressomaschinen kann man je nach Modell und Kaffezubereitung sogar die Tassengröße und den Wasseranteil (Espresso, deutscher Kaffee...) programmieren. Sie haben fast alle ein automatisches Mahlwerk (durch das nicht vakuumgerechte lagern der Bohnen, wird die Crema oft nicht optimal = weniger Aroma, weniger Genuß). Mehrere Espressi oder Cappuccini hintereinander sind dafür meist problemlos möglich.

Fazit: Optimaler Genuß mit hervorragender Crema = Jura Subito - Mehr Komfort, Geld spielt keine Rolle, geringe Einbußen in Crema und Aroma = Vollautomat von Saeco oder Jura.

Inzwischen haben wir die zweite Jura Subito. Die erste hat fast zehn Jahre hervorragende Dienste geleistet. Erstaunlich war allerdings das die Beschaffung relativ schwer war! Obwohl die Subito bei Jura immer noch im aktuellen Lieferprogramm zu finden ist, haben viele Händler diese nicht oder nicht mehr im Sortiment. Offenbar siegt bei vielen deutschen Verbrauchern mal wieder die Bequemlichkeit eines Vollautamten vor dem höheren Genuß einer halbautomatischen Espressomaschine? Aber zum Glück gab es in unserer Region noch einen Fachhändler, wo wir die Subito bestellen konnten!

Update 01/2014:

Inzwischen gibt es diese Espressomaschine von Jura nicht mehr. Auch unsere zweite ist inzwischen verschlissen. Auf Grund der guten Qualität sind wir beim Hersteller Jura geblieben und haben aus Platzgründen eine kleinere, die Jura ENA, gekauft. Mit dieser sind wir seit einigen Jahren sehr zufrieden. Wichtig war uns eine gute bis sehr gute Crema beim Espresso. Dies gelingt mit Illy-Kaffee hervorragend!

Die Jura ENA finden Sie auch bei Amazon

Küchengeräte
Eßgeschirr
Lebensmittel

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de