Fasanenbrust

Rezept - Fleisch

Fasanenbrust

für gut Geübte in etwa 40 Minuten

  • 2 Fasane
  • 4 Scheiben geräucherter Schinken
  • Öl
  • 1 Sellerie
  • 1 Karotte
  • 1 Lauchstange
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 El Wacholderbeeren>
  • trockener Weißwein

Die Brüste werden an den Fasanen ausgelöst. Mit Öl einpinseln und kühl stellen. Der Rest wird klein gehackt und kommt in einen großen Schmorrtopf. Dort wird alles scharf angebraten. Wenn alles schön braun ist wird das klein geschnittene Gemüse zugegeben. Leicht mitbraten und danach mit dem Weißwein ablöschen. Etwas einkochen lassen und in einen Kochtopf umfüllen. Eine Stunde simmern lassen, durchsieben. Nun sind ca. 1l Fasanenbrühe über. Nun wird weiter eingekocht bis soviel über bleibt wie nötig.

Am Kochtag werden die Brüste rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen, damit sie auf Zimmertemperatur kommen. Beidseitig salzen und pfeffern. In einem Bratgefäß Butter zerlassen. Die Brüste mit Schinken umwickeln und in den Bräter legen. 8 Minuten auf die oberste Schiene in den Backofen. Danach Ofen ausschalten, Tür öffnen, aber den Fasan im Bräter noch ca. 3 Minuten ruhen lassen. Serviert wird ohne Schinken. Das Fleisch ist schön saftig geblieben! Die Soße ist ein Gedicht!

Als Beilage paßt Wildreis.

Übersicht Rezepte

weitere Vorspeisen

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de