Weinregion Nahe

Anbaugebiete

Wein-Anbauregion - Weinregion Nahe

Geographische Lage:
Von der Mündung der Nahe flussaufwärts bis kurz vor Kirn; an den Nebentälern des Guldenbachs, des Gräfenbachs, der Glan und der Alsenz.

Klima:
Ausgeglichen, mild und frostarm

Böden:
Quarzit- und Schieferböden an der unteren Nahe; Prophyr, Melaphyr und Buntsandstein an der mittleren Nahe; Verwitterungsböden und Tonüberlagerungen aus Sandstein, Löß und Lehm bei Bad Kreuznach.

Rebsorten:
Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Scheurebe, Kerner, Bacchus, Ruländer und Faber

An der Nahe werden gute bis sehr gute Riesling-Weine angebaut. Aber auch die weißen Burgundersorten erreichen hervorragende Qualitäten. Inzwischen hat sich die hohe Qualität der Weißweine auch in den USA herumgesprochen. Die Rieslingweine werden trocken, halbtrocken und edelsüß angebaut.

In klimatisch vorteilhaften Jahren gelingen auch beachtlich gute Spätburgunder. Diese werden aber noch von wenigen Winzern angebaut.

Weingüter von der Nahe

Deutschland

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de