Weinregion Rheinhessen

Anbaugebiete

Wein-Anbauregion - Weinregion Rheinhessen

Geographische Lage:
Im Viereck zwischen Bingen, Mainz, Alzey und Worms.

Klima:
Milde Durchschnitts-Temperaturen; Taunus und Odenwald als Schutz.

Böden:
Löß, Sedimente und Verwitterungsböden, feinsandiger Mergel, Quarzit- und Porphyr-Verwitterungsböden

Rebsorten:
Müller-Thurgau, Silvaner, Riesling, Kerner, Scheurebe, Bacchus, Faber, Morio-Muskat, Portugieser, Blauer Spätburgunder, Huxelrebe, Ortega, Siegerrebe

Das größte deutsche Anbaugebiet ist erwacht! Vor über 10 Jahren gab es hier kaum ein Weingut, welches Weine in Spitzenqualität hervorbrachte.

Der kometenhafte Aufstieg von Keller, Flörsheim-Dalsheim zu Deutschlands besten Weingut, hat die komplette Weinregion wachgerüttelt.

Keller zaubert seit 10 Jahren die besten trockenen Rieslinge in Deutschland. Aber auch bei den Edelsüßen gehört er meist zur Spitze im Lande!

Dieser Erfolg hat endlich auch andere Winzer zum Umdenken ermutigt. Immer mehr Weingüter setzen nun auf Qualität im Weinberg und Weinkeller, anstatt auf Quantität.

Der Anbau der noch häufigsten Rebsorte Müller-Thurgau nimmt derzeit jährlich ab. Der Anbau von qualitativ hochwertigen roten Rebsorten nimmt zu. Der Portugieser ist inzwischen die am zweitmeisten angebaute Rebsorte. Immer häufiger werden neue Rebsorten wie Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Dornfelder, Regent, St. Laurent, Frühburgunder, Cabernet Sauvignon und Merlot angebaut.

Weingüter aus Rheinhessen

Deutschland

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de