Der optimale Weingenuß

Genußtipps

Wie kann man Wein optimal genießen?

Zur Grundausstattung gehören ein guter Korkenzieher und saubere, klare und geruchsfreie Weingläser.

Jede Rebsorte hat Ihre eigenen Geschmacks- und Duftaromen. Damit diese optimal zur Geltung kommen hat der Glashersteller Riedel aus Tirol in Österreich für viele Rebsorten ein eigenes Glas kreiert! Es ist erstaunlich wie durch die Form des Glases Düfte und Geschmack intensiviert werden können! Wer Gefallen am guten Geschmack des Weines gefunden hat, für den läßt sich das mit solchen Gläsern noch steigern! Probieren Sie dies einfach mal selbst zu Hause aus. Eine Weinflasche öffnen und in verschiedene Gläser (-formen) einschenken. Dann den Weinduft erschnuppern und anschließend über Ihre Zunge auf den Gaumen fließen lassen. Sie werden erstaunt sein, daß der selbe Wein unterschiedlich schmeckt! Eine günstige Bezugsquelle und weitere Infos finden Sie auf diesen Seiten unter den Einkaufstipps.

Weißwein muß meist nicht dekantiert, d.h. in eine Karaffe vorsichtig umgefüllt werden. Ein lüften (rechtzeitiges öffnen der Flasche) ist nur bei ganz wenigen Weißweinen sinnvoll. Z.b. ein hervorragender Mersault aus Burgund oder einer der deutschen trockenen Spitzenrieslinge (G-Max vom Weingut Keller in Rheinhessen) erweitern ihr Duft- und Fruchtaroma durch Sauerstoffzufuhr.

Bei manchen Rotweinen kann das dekantieren in eine Karaffe eine Verbesserung im Duft und Geschmack bringen. Bei sehr jungen Rotweinen mit hohem Tanningehalt, öffnen sich die Fruchtaromen durch die Sauerstoffzufuhr. Der Wein schmeckt meist angenehmer und runder. Bei lang lagerfähigen Weinen die noch nicht oder gerade im trinkreifen Alter sind macht dies auch Sinne. So z.b. bei Weinen aus Bordeaux, Burgund, Barolo etc.! Weine mit einem Depot im Flaschenboden sollten ebenfalls dekantiert werden. Wer will den schon den Wein kauen? Bei reifen und alten Weinen aus Bordeaux und Burgund kann das dekantieren zum kippen führen. Solche Raritäten sollten aus der Flasche ins Weinglas gelangen, da sie zuviel Sauerstoffzufuhr selten vertragen.

Man sollte nun aber nicht jeden Wein dekantieren. Bei den meisten bringt es keine Verbesserung. Jung zu trinkende Weine profitieren meist nicht davon.

Die ideale Trinktemperatur für die meisten Rotweine liegt bei 18-20 Grad. Leichte Rotweine sollten bis zu 13 Grad gekühlt werden. Bei den meisten Weißweinen empfiehlt sich eine Trinktemperatur von 13-16 Grad. Zu kühl unterdrückt es die Geschmacks- und Duftaromen!

Wenn irgendwie möglich nicht mit Spülmittel an Weingläser und Karaffen, da dieses Geruchsrückstände hinterläßt!

weitere Genußtipps:

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de