Chateau Mouton-Rothschild - Pauillac

aus Bordeaux in Frankreich

Chateau Mouton-Rothschild aus Pauillac in Bordeaux

Vom Weingut Mouton-Rothschild in Bordeaux hat wohl fast jeder schon einmal gehört. Man verbindet mit diesem Namen Spitzenbordeaux zu Spitzenpreisen! Warum ist dies so?

1922 übernahm Baron Philippe de Rothschild das wenig bekannte Weingut und führte es durch rigoroses Qualitätsstreben und gekonnte Marketingmaßnahmen zu einem der Top-Weingüter dieser Erde! Er schaffte es, daß Mouton-Rothschild 1973 zum Premier Cru erhoben wurde! Wenn man bedenkt das dies seit über 100 Jahren nur diesem einen Weingut gelang, kann man nachvollziehen was dies für eine Sensation war!

Aber auch durch einen genialen Promotioneinfall wurde die Nachfrage nach dem Wein gesteigert. Jedes Jahr gibt es ein Etikett von einen anderen nahmhaften Künstler. Namen wie Picasso, Miro.... waren darunter schon vertreten. Es soll sogar Leute geben die es nur auf die Etiketten abgesehen haben! Die Etiketten von Mouton-Rothschild gelten als Sammlerobjekt!

Auf dem für Paulliac typischen Kieselboden werden 80% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc, 8% Merlot und 2% Petit Verdot angebaut. Das Mischungsverhältnis ist je nach Jahr vom Erntegut und der Qualität abhängig. Die Lese des Traubengutes wird immer von Hand vorgenommen! Der Wein wird so lange wie möglich vergoren, damit er ein höchstmögliches Extraktvolumen bekommt. Der vergorene Rebensaft wird ca. zwei Jahre in neuen Eichenfässern ausgebaut. Das Ergebnis ist ein vollmundiger, langlebiger, sensationell guter Rotwein.

Das Bukett erinnert meist an Gewürze, Fleisch, Schokolade, Tabak und schwarze Johannisbeeren. Am Gaumen schmeckt man schwarze Johannisbeeren, Tabak, Gewürzen, Beeren, Süßholz, Vanille, Mokka und vor allem einen langanhaltender Nachhall!

Ein Wein zum stillen Genuß zu zweit! Für den optimalen Genuß sollte man eine Flasche erst im optimalen Reifestadium öffnen. Wird er zu jung geöffnet schmeckt er zwar gut, aber ist noch sehr tanninhaltig und herb im Geschmack. Je nach Qualität des Jahrganges beginnt das maximale Genussverhältnis ab 8-20 Jahren!!! Das warten lohnt sich auf jeden Fall! Auch sollte der Wein in eine Glaskaraffe dekantiert werden, damit er etwas atmen kann. D.h. durch Sauerstoff können sich die Aromastoffe besser öffnen. Dies gilt vor allem für die jüngeren Weine. Bei ganz alten Jahrgängen sollte man dies nicht tun, da diese dann kippen könnten! Optimal ist die Verwendung eines Bordeauxglases sehr gut und positiv für den optimalen Geschmack sind die Gläser von Riedel.

Leider hat der Wein ein großes Manko, den Preis. Unter 100 ist er kaum zu erhalten. Meist kostet eine Flasche sogar ein paar hundert Euro! Am günstigsten erhält man ihn meist in der Subskription. Dies ist in Bordeaux eine Art Vorverkauf. D.h. man kauft den Wein wenn er noch im Faß lagert. Bezahlung erfolgt sofort nach Rechnungserhalt. Die Lieferung erfolgt ca. 1-2 Jahre später wenn der Wein auf Flasche abgefüllt ist.

Fazit: Mouton-Rothschild ist ein Wein für die besonderen Augenblicke im Leben.

Weinetiketten von 1945 bis 1999 von Mouton-Rothschild können Sie hier als kostenlose Postkarte versenden!

Bezugsmöglichkeiten: Dallmayr oder Chateau-Online

Deutschland
Frankreich
Griechenland
Italien
Österreich
Spanien
Übersee

Copyright ©2004-2007 www.berndsweinwelt.de